Die Entstehung der Kontinente
Newsletter AbonierenWeltraumforschung.de - ForumLinks und DownloadsGästebuch lesenIhr Meinung zählt!

Die Kontinente

(Seite im Aufbau - Vorläufige Fassung)


ZurückZur der Hauptseite

Der Anfang der Zeit von ca. 15 Milliarden Jahren


Die Entstehung des Sonnensystems


Die Geschichte der Erdatmosphäre


Die Entstehung des Lebens auf der Erde


Die Ära der Dinosaurier


Die Ära der Säugetiere


Die Vorgänger der menschlichen Rasse


Der moderne Mensch - Homo Sapiens


Die voraussichtliche Zukunft der Menschheit


Fast alle junge Sonnen werden von Staub- und Gaswolken umkreist. Etwa 100.000 Jahre nach dem Kollaps der Gaswolke müsste sich eine stabile Scheibe ausgebildet haben. So erging es auch unserem Sonnensystem. Einige Millionen Jahre später waren die Planeten ausgewachsen. Doch die Urerde war nicht so, wie wir sie heute kennen. Viele Geologische Prozesse formten die uns heute bekannten Kontinente. Dieser Prozess dauert noch bis heute an!



Die Kontinente haben sich erst nach der Abkühlung der Erde aus vulkanischem Gestein gebildet, das aus der geschmolzenen äußeren Hülle der Erde entstand. Der Urkontinent PANGAEA war vor ca. 300 Millionen die einzige Landmasse und der einzige Ozean war Tethys



Der Superkontinent zerbrach schließlich unter Einwirkung von Aufstiegsbewegungen im Erdmantel in einzelne Platten auseinander. Nun gab es zwei Kontinente, Laurasia und Gondwanaland. Afrika, Antarktika und Indien sind Teile des Südkontinents. Der Indische Teil bewegt sich allmählich von Afrika fort, während Antarktika nach Süden wanderte.



650 Kilometer und etwa 100 Millionen Jahre später erreichte die Indische Platte Asien. Auf Grund der noch heute andauernden Plattetektonik existieren heute Berge, die meist Ergebnisse von aufeinander prallenden Platten sind. So entstand zum Beispiel der Himalaja.

Da die Platten auseinander driften und auseinander reisen, erleichtern sie dem heißen Magma aus der Tiefen der Erde zu entweichen. Durch das ausströmende Magma, meist unter dem Meeresspiegel, entstanden Inselketten, die auf das Auseinanderreisen der Platten zurückzuführen ist.





Home | Newsletter | Forum | Links | Gästebuch lesen | Ins Gästebuch eintragen | Impressum ]